Pressestimmen

Ak-Kurier vom 08.08.2013

Das Sommerfest auf dem Campingplatz "Im Eichenwald" der Hatzfeldt´schen Verwaltung erfreute sich auch in diesem Jahr großen Zuspruchs. Miteinander feiern, Jung und Alt genossen ein buntes Programm, und die Ehrung langjähriger Camper, die seit Jahrzehnten ihren Urlaub hier verbringen, stand an.

Fotos: pr

 

 

Für alle Kinder gab es ein Überraschungsgeschenk. Der Campingplatz "Im Eichenwald" feierte sein traditionelles Sommerfest am vergangenen Wochenende. Rund um die Gaststätte tummelten sich Jung und Alt. Mehr als 170 Gäste waren der Einladung zum Sommerfest gefolgt, teilte Mathias Weber, von der Hatzfeldt´schen Verwaltung mit. Zum Auftakt am Samstag kam die musikalische Unterhaltung kam vom Akkordeon-Duo "Schneeweißchen und Rosenrot". Zur Ehrung am Sonntagmittag hatten sich erneut 70 Camper eingefunden. Das gehört zur Tradition, denn viele Campinggäste kommen Jahr für Jahr und genießen den Aufenthalt. Für 10-, 15-, 20-, 30- und 35-jährige Treue zum Campingplatz gab es die Ehrungen. Die Kinder hatten viel Spaß bei der Hüpfburg und es gab kleine Überraschungstüten mit Spielsachen für jedes Kind. Am Montag ging es dann für Kinder und interessierte Eltern zum Hofgut Rödder nach Steckenstein, um lebende Tiere zu sehen und die Geschichten zu den alten Ausstellungsstücken im Bauernhofmuseum zu hören. Das besonders gute Sommerwetter sorgt für zufriedene Camper auf dem Platz. Campingurlaub heißt Ausspannen, die Natur beim Wandern genießen und den Kindern beim planschen im Planschbecken zusehen. Die lokalen Sehenswürdigkeiten wie etwa Besucherbergwerk, Stadt Hachenburg, Stöffelpark, Zoo Niederfischbach, Kletterwald Bad Marienberg, Siegtalbad Wissen und die vielen attraktiven Bauernhofcafes der Region sowie "Der Garten" werden gerne besucht.

 

Artikel von Nadja Hoffmann-Heidrich, Rheinzeitung 29.06.2011

Holländer lieben Urlaub im Wisserland Mittelhof - 20 Jahre lang hat Linze Zwaga regelmäßig Busse mit holländischen Touristen durch den Westerwald hindurch Richtung Schwarzwald, Österreich und Jugoslawien gefahren. "Irgendwann einmal", so schwor sich der heute 69-jährige Niederländer damals oft, "willst du die Region nicht nur durchqueren, sondern länger hier bleiben und Urlaub machen." Jetzt hat er sich seinen Wunsch erfüllt: Für zweieinhalb Wochen haben er und seine Frau Anneke ihren Campingwagen auf dem Campingplatz "Im Eichenwald" in Mittelhof abgestellt.

 

Camping im Westerwald.Foto: Nadja Hoffmann-Heidrich

Anneke und Linze Zwaga aus Friesland in Holland genießen die Ruhe und Erholung auf dem idyllischen Campingplatz "Im Eichenwald" in Mittelhof. Bislang kannten sie den Westerwald nur von Durchfahrten mit dem Bus. Jetzt haben sie Zeit, die Region besser kennenzulernen.

Holländer sind hier längst keine Seltenheit mehr: "Rund 40 Prozent unserer Gäste kommen inzwischen aus den Niederlanden - Tendenz steigend", sagt Matthias Weber, der den Ferienbetrieb für die Hatzfeldt-Wildenburg´sche Verwaltung leitet.

Die sympathischen Eheleute Zwaga sind durch die gezielte Suche in Reiseprospekten und im Internet auf die Anlage aufmerksam geworden. "Die Fotos und der Preis haben uns überzeugt", erzählen sie. Allerdings sei der Westerwald als Urlaubsregion in Holland bislang noch eher ein Geheimtipp. "Die meisten kennen höchstens das Sauerland", berichtet Linze Zwaga. Dass ihr diesjähriges Urlaubsziel nicht überlaufen ist, kommt den Rentnern jedoch sehr entgegen. "Schließlich suchen wir in den Ferien vor allem Ruhe - und die finden wir hier." Darüber hinaus ist es vor allem die hügelige, stellenweise dicht bewaldete Landschaft, die sie begeistert.

"Die Natur ist sehr abwechslungsreich. Bei uns ist ja alles flach wie ein Pfannkuchen." Daher halten sie sämtliche Eindrücke mit dem Fotoapparat oder der Videokamera fest. Und wie würden sie die Region insgesamt charakterisieren? "Sie ist von uns schnell erreichbar, gemütlich und vor allem sehr sauber. Die Menschen sind freundlich und grüßen", sagt Anneke Zwaga. Besonderes Lob zollt ihr Mann den sanitären Einrichtungen auf dem Campingplatz. "Wir machen seit rund zehn Jahren Campingurlaub in verschiedenen Ländern. Aber so sauber und großzügig wie hier waren die Toiletten und Duschen nirgends." Das Einzige, was bislang in der Summe nicht ganz so mitgespielt hat beim Urlaub im Westerwald, war das Wetter. "Aber das macht uns nicht so viel aus. Dann lesen wir eben, hören Radio, lösen Kreuzworträtsel und machen Ausflüge in benachbarte Städte", erklärt Familie Zwaga.

Campingplatzverwalter Weber weiß die Gelassenheit und Lockerheit holländischer Gäste zu schätzen. Aus unternehmerischer Sicht freut es ihn auch, dass diese im Durchschnitt doppelt so lange auf der Anlage verweilen wie deutsche Urlauber. Weil die Niederlande für ihn ein zunehmend wichtiger Markt sind, wirbt Weber in allen holländischen Campingführern für den "Eichenwald". Der Internetauftritt des vom ADAC mit vier Sternen ausgezeichneten Mittelhofer Feriendomizils ist zweisprachig gestaltet. Eine Attraktion mit Zugkraft für Gäste aus Holland nennt Weber zudem die Ferienstraße "Oranierroute", die die Geschichte des holländischen Königshauses beleuchtet und mit Städten wie Freudenberg, Siegen, Nassau und Dillenburg direkt an den Westerwald grenzt.

 

Kontakt Camping im Eichenwald

Matthias Weber und Monika Heindrichs
57537 Mittelhof
Tel.: +49 (0) 27 42 - 910 643
Mail: camping@hatzfeldt.de

DTV 4 Sterne